Freitag, 27. November 2015

Currently Reading anstatt Weekend Reads

Hallo ihr Leseratten,
sicherlich ist euch nicht entgangen, dass es schon lange keine WEEKEND READS Posts mehr gab. Das hat verschiedene Gründe. Oft habe ich nur wenig lesen können oder auch gar keinen Überblick mehr darüber gehabt, was und wie viel ich gelesen hatte, zum Beispiel wenn ich mehrere Bücher parallel gelesen habe. Ein weiterer Grund ist, dass ich teilweise doch schon recht lange an einem Buch gelesen habe und euch nicht jedes Wochenende dasselbe Buch präsentieren wollte. Das wird auf Dauer langweilig. Deswegen habe ich mir jetzt eine neue Rubrik überlegt.

Montag, 16. November 2015

Lesemonate September und Oktober 2015

Gelesenes im September:
1. Demon Road (Derek Landy): 507 Seiten
2. Heroes of Olympus - The Mark of Athena (Rick Riordan): 574 Seiten
3. Hexe Lilli und das Geheimnis der Mumie (Knister)
4. Hexe Lilli und der Weihnachtszauber (Knister)
alles Print!

Lieblingsbuch im September:
Natürlich DEMON ROAD! (Wer hätte DAS gedacht? ;-))

Unliebsamstes Buch im September:
Das wäre dann tatsächlich THE MARK OF ATHENA und das nicht nur, weil ich nur zwei nicht-Kinderbücher gelesen habe. Band 3 der HELDEN DES OLYMP Reihe hat mich nicht mehr so gefesselt wie die ersten zwei Bände und ehrlich gesagt habe ich mich zwischendurch ziemlich gelangweilt. :'-( Ich habe jetzt erst einmal eine Pause von der Reihe genommen, bevor ich zu THE HOUSE OF HADES (DAS HAUS DES HADES) und THE BLOOD OF OLYMPUS (DAS BLUT DES OLYMP) greifen werde. Aber dazu greifen werde ich definitiv!

Im Oktober habe ich dann einiges mehr gelesen und war von fast allem begeistert.

Gelesenes im Oktober: 
1. Pandemonium (Lauren Oliver)
2. Raven. A Delirium Story (Lauren Oliver)
3. Annabel. A Delirium Story (Lauren Oliver)
4. House of Night - Redeemed (P.C. und Kristin Cast)
5. Requiem (Lauren Oliver)
6. Shadow Falls Camp - Born at Midnight (C.C. Hunter)
alles ebooks!

Lieblingsbuch im Oktober:
Am besten hat mir SHADOW FALLS CAMP Band 1 gefallen. Es ist jetut nicht ein unglaublich innovatives Buch mit der hammermäßig neuen Idee, aber einerseits war ich vom Rest des Armor-Trilogie-Universums enttäuscht (hatte wohl zu hohe Erwartungen) und andererseits hat mir gefallen, wie C.C. Hunter ihr Thema umgesetzt hat. Natürlich ist es auchspannend, herauszufinden aas Kiley ffür ein Wesen ist und das ein Geheimnis zu halten ist eine gute Strategie, die Leser am Lesen zu halten. Mir hat aber auch gefallen, dass die Wesen nicht zu klischeehaft dargestellt wurden und dir Jugendlichen dahingehend sozialisiert werden sollen, sich auch untereinander zu mischen. Und es war mal kein Teenager sabbert und schmachtet Teenager hinterher und es geht bei den Mädchen nur um Jungs. Das sieht in Band 2 (AWAKE AT DORN) leoder schon wieder etwas anders aus ... *seufz*

Enttäuschung im Oktober: 
Gelesen. Gehofft. Und doch enttäuscht worden.
Na, könnt ihr euch denken, von welchem Buch, von welcher unenslich langen Geschichte ich rede? Richtig! HOUSE OF NIGHT - REDEEMED von P.C. und Kristin Cast. Ich hatte mir einen guten Abschluss und einen grandiosen finalen Showdown gewünscht. Was ich bekam war der Aufbau von Spannung und die Erwartung auf ein episches Battle, welches aber innerhalb von wenigem Seiten völlig unspektakulär abgehandrlt wurde. So kann man den Karren nicht aus dem Dreck ziehen... Ich kann jedem, der die Reihe überlegt zuende zu lesen, aber eigentlich nicht besonders scharf drauf ist, wirklich ernst gemeint sagen: Du verpasst nichts, wenn du diese Reihe nicjt beendest. Nimm dir lieber ein anderes Buch, denn dieses ist die Lesezeit dafür leider nicht wert.

Montag, 9. November 2015

Halloween-Lesewochenende 2015: Fazit


Hallo ihr lieben Leseratten,
auch wenn ich sehr spät dran bin (verflucht, was habe ich in letzter Zeit nur so viel um die Ohren?) möchte ich euch heute das Fazit meines Halloween-Lesewochenendes servieren. Ich hoffe, ihr hattet ein schönes Halloween und ganz viel Lesespaß. By the way, ist es mittlerweile echt schon Gang und Gebe, dass die Kinder auch hierzulande verkleidet durch die Gegend ziehen und "Süßes sonst gibt's Saures" spielen? Ich kenne das nur aus Amerika und denke, dass hier, weil wir ja den Laternenumzug haben, nicht sonderlich viele Haushalte mitmachen werden... Ich denke grade an viele enttäuschte, traurige kleine Kinderaugen ...Also schnell zurück zum Halloween-Lesewochenende...