Freitag, 9. Juni 2017

Booktalk: Englische Kriminalgeschichten (Wallace, Christie, Sayer)


Das Buch ist bereits 2008 im dtv Verlag erschienen, kostet 8,90 und hat ca. 127 Seiten, von denen eine Hälfte in englischer und die andere in deutscher Sprache geschrieben ist, sodass sich Originaltext und Übersetzung immer gegenüberstehen. Das Buch enthält je eine Kurzgeschichte der Autoren Wallace, Christie und Sayer.


Die englischen Kriminalkurzgeschichten haben mich ehrlich gesagt nicht begeistern können. Sie haben mich weder gefesselt, noch fand ich sie sonderlich spannend. Das einzig Empfehlenswerte, das ich über dieses Buch sagen kann ist, dass ich es Englischleseanfängern sehr empfehlen kann, weil auf der gegenüberliegenden Seite der Text auf deutsch abgedruckt ist. Wenn man also mal nicht mitkommt, kann man sich ganz einfach an den deutschen Text halten und ist wieder auf dem Laufenden. Die Geschichten lassen sich jedoch teilweise schwer lesen, weil die Sätze sehr lang und verschachtelt sind und die sprachliche Ausarbeitung nun einmal nicht dem Schulenglisch entspricht, welches in unseren Schulen gelehrt wird.


Wer Kriminalgeschichten und die drei Autoren mag oder sich ein Buch wünscht, mit dem er seine Englischlesekenntnisse erproben kann, der sollte sich dieses Büchlein vielleicht mal anschauen. Die Kenntnisse sollten allerdings bereits auf seinem sehr guten Level sein, andernfalls dürfte de rBlick oft auf die rechte Seite gleiten, auf der sich der deutsche Text befindet.

Sonntag, 14. Mai 2017

30 Days Reading Challenge Update #6 - the final round

Heute treffen wir uns zum finalen Update der 30 Days Reading Challenge. Ich verrate dir heute, wie viel ich in den letzten 5 Tagen der Challenge gelesen habe, werte aus, wie viele Tage ich insgesamt gelesen habe und wie viele Bücher es waren. Die Seitenzahl zu berechnen habe ich mir geschenkt, ich hatte ehrlich gesagt keine Lust, weil es mir mit den Prozentangaben zu viel Rechnerei gewesen wäre, weil ich ja einige ebooks und Bücher vor der Challenge zu lesen begonnen hatte. Ich betrachte auch viel lieber die Anzahl der Bücher, als die Anzahl der Seiten. So, dann lass uns mal loslegen!

Samstag, 13. Mai 2017

Persönliche Auswertung der TEA TIME READING CHALLENGE von Miss Watson

Eigentlich dachte ich, ich hätte einen solchen Post schon veröffentlicht, aber wenn habe ich ihn nicht wiedergefunden und da ich die Challenge-Seite anlässlich der neuen Challenge von Lisa aka Miss Watson überarbeiten werde, gibt es als Sicherung der letztjährigen Challenge noch einmal diesen Post. Ich hatte wie bei jeder English Reading Challenge wieder unheimlich viel Spaß, auch wenn ich nicht so viele englische Bücher gelesen habe, wie ich mir vorgenommen hatte. Aber es hat für den dritten Platz gereicht! Ich feiere das immer noch und verbringe die meiste Zeit damit, mir zu überlegen, für welches englisch eBuch ich den Gewinn einlöse, auch wenn mir da schon was vorschwebt ... Aber dazu dann an geeigneter Stelle mehr.

Montag, 8. Mai 2017

Rezension: House of Night - Redeemed (Erlöst) von P.C. und Kristin Cast


Der 12. und letzte Band der Vampir-Saga um Jungvampirin Zoey Redbird von P.C. und Kristin Cast, erschienen bei FBJ (deutsch) und bereits komplett sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch erschienen. 


Gezeichnet / Marked
Betrogen / Betrayed
Erwählt / Chosen
Ungezähmt / Untamed
Gejagt / Hunted
Versucht / Tempted
Verbrannt / Burned
Geweckt / Awakened
Bestimmt / Destined
Verloren / Hidden
Entfesselt / Revealed


Showdown in Tulsa: Neferet, die Göttin der Dunkelheit, hat allen ihr wahres Gesicht gezeigt. Sie ist jetzt die uneingeschränkte Herrscherin in Tulsa und im House of Night. Niemand – weder Mensch noch Vampyr - kann ihr mehr gefährlich werden. Nur mit Hilfe der alten Magie könnte man sie noch stoppen. Zoey Redbird ist die Einzige, die damit umgehen kann. Wer wird diesen allerletzten großen Kampf gewinnen?


Sonntag, 7. Mai 2017

30 Days Reading Challenge Update #5

Heute ist es Zeit für das 5. und vorletzte Update zur 30 Days Reading Challenge.  Wenn du Lust hast, schau doch einfach bei den vorherigen Posts zur Challenge vorbei und sieh, wie es bei mir bisher so gelaufen ist, ich würde mich freuen. :-)
Auch diesmal berichte ich dir kurz und knapp über die letzten 5 Tage: Die Tage 21 bis 25. Und wenn du das nächste Update liest, wird es schon das Letzte sein. Ich bin fast ein bisschen traurig... Aber bis dahin sind ja noch ein paar Tage (Lese)Zeit. ;-) 

Montag, 1. Mai 2017

30 Days Reading Challenge - Update #4

Hallo! Heute gibt es, passend  zum Start in den Mai, das nächste Update im Rahmen der hier erklärten 30 Days Reading Challenge. Die übrigen Updates kannst du dir sehr gerne hier, hier und hier noch einmal in Erinnerung rufen. Wie die letzten Male erstreckt sich auch dieses Update über 5 Tage und zwar die Tage 16-20.

Update #4 der NIMM12-Challenge von ReadingVanni und Nicole

Es ist Mai uns somit Zeit für das nächste Update der NIMM12-Challenge von ReadingVanni und ihrer Freundin Nicole. In diesem Post erkläre ich, wie die Challenge abläuft und habe dir auch das Originalvideo verlinkt. Meine bisherigen Updates findest du der Reihe nach geordnet hier, hier und hier. :-)

Donnerstag, 27. April 2017

30 Days Reading Challenge - Update #3

Hallo und willkommen zum nunmehr dritten Update der 30 Days Reading Challenge auf meinem Blog. Das erste Update kannst du dir hier ansehen, das zweite Update ist unter diesem Post zu finden und den Post, in dem ich ein bisschen über die Challenge rede findest du hier.
Im dritten Update möchte ich dir von den Tagen 11 bis 15 der Challenge berichten.

Sonntag, 23. April 2017

Nachzuholende Rezensionen - ein weiteres Update

"Nachzuholende Rezensionen" soll ein Format sein, welches eigentlich nur aus Listen besteht - Listen von Büchern, die ich noch nicht rezensierte habe und das, obwohl ich sie in den meisten Fällen gelesen habe. "Nachzuholende Rezensionen" soll mir dabei helfen, nach und nach die Bücher zu rereaden und die Bücher von der zugegeben sehr langen Liste abzuhaken, damit ich eben nicht nur lese, sondern auch meine Gedanken zu den Büchern wieder regelmäßig durch Rezensionen mit euch teile. 
Dieser und dieser Post haben schon einmal einen kleinen Einblick gegeben und heute soll es weiter gehen. Diesmal fange ich an, mich den Lesemonatslisten anzunehmen und von dort die Bücher aufzunehmen, die noch nicht in einer Rezension von mir gewürdigt wurden.

Samstag, 22. April 2017

30 Days Reading Challenge - Update #2

Hallo und willkommen zum zweiten Update der 30 Days Reading Challenge auf meinem Blog. Das erste Update kannst du dir hier ansehen und den Post, in dem ich ein bisschen über die Challenge rede findest du hier
Heute gibt es das nächste Update über die Tage 6 bis 10.

Mittwoch, 19. April 2017

30 Days Reading Challenge - Update #1


In diesem Post habe ich dir von der 30 Days Reading Challenge erzählt und einen kleinen Einblick in den ersten Tag gegeben. Nun melde ich mich mit einem Update über die ersten 5 Tage der Challenge und möchte dir erzählen, wie es mir in den letzten Tagen mit der Challenge ergangen ist.

Mittwoch, 12. April 2017

30 Days Reading Challenge

Bei Little Book Owls auf YouTube habe ich ein Video zur 30 Day Reading Challenge gesehen (hier geht es zu besagtem Video).
Der Name verrät bereits, worum es geht: 30 Tage lang sollst du versuchen, jeden Tag zu lesen. Dabei spielt es keine Rolle wie viel du pro Tag liest, wichtig ist nur, festzuhalten, an wie vielen dieser 30 Tage du es tatsächlich geschafft hast, zu lesen. Da ich jetzt, wo das Semester wieder startet und meine Lesezeit wieder eingeschränkter wird natürlich unheimliche Lust aufs Lesen kriege (-.-), mache ich bei dieser Challenge mit und bin gespannt, an wie vielen Tagen ich schlussendlich zum Lesen kommen werde und wie viel Zeit ich dafür habe und was ich dabei alles zu lesen schaffen werde. 

Tag 1/30: Ich habe heute, bevor ich diesen Post verpasst habe, bereits Zeit gehabt zu lesen. Ich habe die Zeit nicht im Auge behalten, Ichhabe aber bis jetzt 28% in MYTHOS ACADEMY - CRIMSON FROST von Jennifer Estep gelesen. Der nunmehr 4. Band der MYHTOS ACADEMY Reihe reißt mich richtig vom Hocker, ich habe ihn gestern begonnen und kann ihn einfach nicht aus der Hand legen, so fesselnd und spannend ist er, ich klebe an meinem ebook-Reader und fürchte mich schon davor, dass der Akku leer ist, bevor ich das Ende erreicht habe. :D

Was hältst du von solchen Challenges? Reißt dich diese Challenge vielleicht auch und hast du Lust mitzumachen?

Samstag, 1. April 2017

Update #3 Nimm12-Challenge von ReadingVanni und Nicole

Heute gibt es das zweite Update zur NIMM12-Challenge von ReadingVanni und ihrer Freundin Nicole. Ich hatte mir vorgenommen, mir etwas zu überlegen, was die Challenge, was das nächste zu lesende Buch betrifft, etwas abwechslungsreicher für mich gestalten könnte, da ich sonst dieses Jahr hauptsächlich damit beschäftigt sein werde, die MYTHOS ACADEMY Reihe zu lesen und manchmal ist es ja auch so, dass man von einer Reihe irgendwann die Nase voll hat und eine Pause möchte. Nach dem ich mir das letzte Update noch einmal angesehen habe, ist mir aufgefallen, dass ich klar im Vorteil bin, wenn ich mein Gehirn richtig einschalte. Diesen Monat ist nämlich gar kein Buch aus der MYTHOS-ACADEMY Reihe dran. xD Ich habe auch ein paar weitere Bücher vom SuB gelesen, vergleichen könnt ihr einmal hier im letzten Update und wer sich die Updates eins und den Post zur Challenge ansehen möchte, kann hier und hier fündig werden. 
Und nun einen Trommelwirbel für den SuB und das auserwählte Buch mit der Nummer 21 ...

Donnerstag, 23. März 2017

Nachzuholende Rezensionen - ein Update

Am 23.2. gab es den ersten Post aus der Rubrik "Nachzuholende Rezensionen oder 2017, das Jahr der Rereads". Falls ihr den Post nicht gelesen haben solltet oder noch einmal reinschauen möchtet, verkünde ich ihn euch hier. *klick*

Heute soll es, wie bereits angekündigt, ein Update zu den Büchern geben, die noch zu rezensieren sind. Ich weiß, dass die Liste nahezu endlos ist und ihre geballte Zahl mich schier erschlagen wird, also werde ich auch hier wieder nur ein paar weitere Exemplare hinzufügen, diesmal davon ausgehend, zu welchen Büchern einer Trilogie oder Buchreihe bereits eine Rezension auf dem Blog geschrieben wurde, wo ich also fortsetzen oder einen früheren Band besprechen müsste. Als nächstes hatte ich geplant, dass ich dann nach Autoren schaue, von denen ich bereits Bücher rezensiert habe und dann an der Front weiterarbeite, beziehungsweise weiter die Liste fülle.

Sonntag, 19. März 2017

Buchgedanken: Buchreihenfortsetzungen oder wenn Autoren ihre eigenen Bücher kaputt schreiben



Heute ist es wieder Zeit für einen neuen Buchgedanken-Post. Ich habe mir Gedanken zu Buchreihen, die sich eventuell selbst zerstören gemacht. Das ist zugegeben etwas stark ausgedrückt. Aber jeder von uns kennt doch bestimmt mindestens eine Reihe, die anfangs auf weniger Bände ausgelegt gewesen ist, als am Ende publiziert wurden. Und wie bei einer TV-Serie, die Staffel um Staffel verlängert wird, tut das auch einer Buchreihe in Bezug auf die Qualität nicht immer gut oder doch? 


Freitag, 17. März 2017

Rezension: The Mortal Instruments - City of Glass (Die Chroniken der Unterwelt - City of Glass) von Cassandra Clare

Der Dritte Band einer 6-bändigen Buchreihe von Cassandra Clare, bereits vollständig auf englisch (Margaret K. McElderly Book/Walker Books Ltd.) und deutsch (Arena) erschienen. Die Bücher sind jeweils gebunden, als Taschenbuch, als ebook und als Hörbuch erhältlich. Von den deutschen Ausgaben einmal abgesehen dürften die Preise wohl je nachdem, wo ihr das Buch kauft, variieren. 


City of Ashes
City of Fallen Angels
City of Lost Souls
City of Heavenly Fire



In Idris sind düstere Zeiten angebrochen. Als Valentin sein tödliches Dämonenheer zusammenruft, gibt es nur eine Chance, um zu überleben: Die Schattenjäger müssen ihren alten Hass überwinden und Seite an Seite mit den Schattenwesen in diesen Kampf ziehen. Um Clary vor der drohenden Gefahr zu schützen, würde Jace alles tun – doch dafür muss er sie erst einmal verraten …




Zum Cover: Es passt in das Schema der bisher erschienenen Bände. Eine Stadt im Vordergrund, im Hintergrund ein Mensch, diesmal ein junger Mann mit einem Schwert (Sebastian?). Es ist nichts Spektakuläres und ich weiß ganz ehrlich nicht, ob es mich, wenn ich nicht durch YouTube auf die Buchreihe aufmerksam und neugierig gemacht worden wäre, genügend angesprochen hätte, dass ich mich näher damit beschäftige.
All the feels! Dieses Buch löst beim Leser so viele Emotionen aus und es geht auch um ganz viele Emotionen: Liebe, Trauer, Freundschaft, Verrat, Verlust, Selbstfindung und Selbstfindungsschwierigkeiten, Angst, ... Cassandra Clare hat es hierbei geschafft genau die richtige Mischung aus den Gesprächen, in denen sich die Charaktere ihre Gefühle gegenseitig offenbart haben, beziehungsweise Stellen, in denen es sehr stark um Gefühlsempfindungen und -regungen ging und Gefechten zusammen zu stellen. Keines von beiden nahm auch nur an einer Stelle Überhand und CITY OF GLASS hat auch nicht vor Schmalz getrieft. Die "verbotene Liebe" zwischen Jace und Clary ist in wunderschöne Worte gefasst worden. Auch wenn eine Liebe zwischen Bruder und Schwester verboten ist, vor allem unter dem Gesichtspunkt der Fortpflanzung, weil sich dadurch beschädigte Gene und somit Erbkrankheiten, etc. dominant ausprägen können, weil sie ja wenn beide das defekte Gen haben, gleich mit geballter Kraft vorwärts preschen, wollte man als Leser unbedingt, dass die beiden zusammen kommen, da war es dem Leser relativ egal, dass sie nicht durften, weil man durch Cassandra Clares Schreiben gespürt hat, dass Jace und Clary zusammengehören.
Was mir an Cassandra Clares Schreibstil so gut gefällt ist, dass sie so wunderschöne Worte, Sätze und Ausdrücke verwendet, es stecken, auch wenn viele Menschen dem Fantasy-Genre keine große weltverändernde Bedeutung beimessen, echt Lebensweisheiten darin, beispielsweise, dass es nicht auf den Namen ankommt, den ein Mensch hat, sondern dass ihm dieser Name von einem Menschen gegeben wird, der einen liebt (da ich mich gerade mit Namen für den Nachwuchs beschäftige, hat mich dieser Satz natürlich besonders angesprochen. ;-)). Ich habe mir beim Lesen viele Sätze markiert, die mir aus der Seele gesprochen haben oder die ich, weil ich sie als so zutreffend und berührend empfunden habe, gleich mehrmals gelesen habe.
Der Perspektivenwechsel zwischen den einzelnen Charakteren war ebenfalls extrem gut ausgearbeitet, sodass es immer spannend blieb, die einzelnen Schauplätze aber nicht so in die Länge gezogen wurden, dass es langweilig wurde oder sich der Leser trotzig gefragt hat, wann es denn jetzt endlich wieder du Simon/Jace/Clary zurückgeht.  Die Autorin hat immer den richtigen Zeitpunkt zum Wechsel gefunden.
Auch hat Cassandra Clare wunderbar mit der Angst der Leser gespielt. Sie hat es super hingekriegt, dass es beim Lesen so darzustellen, dass ich um einzelne Charaktere, zum Beispiel Isabelle, richtig Angst bekommen habe und wie viele Autoren hat sie es auch geschafft, ihre Leser durch Andeutungen in dem Glauben zu lassen, dass diesem oder jenem Charakter etwas Furchtbares zugestoßen sei, bis zur bestätigenden oder negierenden Aufklärung.
Ich habe jetzt schon mehrmals gehört, dass THE MORTAL INSTRUMENTS/DIE CHRONIKEN DER UNTERWELT ursprünglich als Trilogie geplant war und so liest sich auch der Endteil des Buches. Ein Friede-Freude-Eierkuchen-Ende wie der Leser es vom Abschlussband erwartet. Aber es geht ja noch weiter und die gute Qualität ist auch in den Folgebänden zu halten, ansonsten sollten Autoren es lieber bei fantastischen drei Bänden belassen, anstatt sich ihre eigene Reihe mit weiteren Bänden kaputt zu schreiben (eine Angst, die ich um den herannahenden neuesten SKULDUGGERY PLEASANT Band habe).
In diesem Band habe ich, auch wenn sie eigentlich gar nicht so sehr im Vordergrund stand, Isabelle sehr ins Herz geschlossen. Der Leser lernt sie besser kennen und lernt ihre Art zu verstehen, dass sie eigentlich Freundinnen möchte, aber aufgrund ihres Lebens eigentlich gar keine Chance hatte, Freundschaften zu schließen und dass sie im Umgang mit Jungs ganz klar andere Mädchen als Konkurrenz angesehen hat und eher auf Vergleich aus Ausstechen als auf Anfreunden fokussiert war. Ich hoffe, dass aus ihr und Clary dicke Freundinnen werden, Isabelle kommt mir da etwas einsam vor und ich denke, eine echte Mädelsfreundschaft würde ihr guttun. Besonders menschlich hat sie im Zusammensein mit ihrem Bruder Max gewirkt. Sie ist die große Schwester, die ihren kleinen Bruder liebt und beschützen will, auch wenn sie ihn manchmal nicht ganz ernst nimmt und bevormundet beziehungsweise seine Worte so ein bisschen abtut. Bei Alec wirkt sie auch als kleine Schwester im Allgemeinen eher gleichgestellt, vielleicht auch weil sie einfach nicht auf ihren großen Bruder hört. xD Bei Max hat man ihre warme, weiche Seite gesehen und das hat sie mir menschlicher und sympathischer erscheinen lassen.
Simon der Daylighter wird immer Kick-Ass mäßiger. Anfangs war er der schüchterne Nerd, den man im Notfall als Fahrdienst ruft, der immer für seine Freunde, allen voran Clary, da ist, der aber eher am Rande steht. Mit jedem Band rückt er mehr ins Zentrum und ist nicht nur bereit, sich zu opfern, er liefert den Dämonen einen Kampf, der sich gewaschen hat. Auch ist er, obwohl er ja jetzt als Downworlder das Recht hat, keine Moral mehr zu haben und nur auf seinen eigenen Vorteil aus zu sein, jedenfalls wird dieses Bild von vielen Downworldern und insbesondere Vampiren durch die Schattenjäger publiziert, immer noch moralisch integer und stellt sich ganz klar gegen das Unrecht, auch wenn er dadurch selbst in Lebensgefahr gerät, so wird er niemals zum Verräter.
Zu Sebastian kann ich nur sagen, dass er mir von Anfang an ein wenig meschugge vorkam und ich ihn gerne in die Psychiatrie eingewiesen hätte, um ihn mal ordentlich durchchecken zu lassen. Dieses obsessive und besitzergreifende hat bei mir von Anfang an ein mulmiges Gefühl verursacht. Jace und Alec hatten Recht damit, ihm mit Misstrauen zu begegnen. Clary könnte dagegen ruhig mal etwas weniger vertrauenswürdig sein, sie macht immer noch einen leicht naiven und leichtgläubigen Eindruck in dieser Richtung.
Was mir einerseits gefallen und andererseits missfallen hat ist, dass wir vom kurzen, alles entscheidenden Kampf, nicht so viel mitgekriegt haben. Gefallen hat mir daran, dass so auch der Leser real den Eindruck hatte, dass der Kampf eben wirklich nur sehr kurz war, aber ich hätte auf der Genreebene erwartet, dass wir neue, vielleicht eher außergewöhnliche Dämonen in atemberaubenden kleinen oder größer angelegten Kämpfen beschrieben bekommen würden und das fiel eher mager aus und war zwar in den Kämpfen vor dem Finale ansatzweise vertreten, beim Finalkampf, wo ich es erwartet hatte, jedoch gar nicht.
Die Handlung hat sich in einem angenehmen Tempo entwickelt. Klar, manches zog sich etwas länger, wie Lukes und Clarys Reise nach Alicante, aber besonders die interessanten Stellen, in denen es ums Kämpfen, um Pläne, um die tiefe der Charaktere und ihrer Gefühle ging, warenweher zu kurz, noch zu lang abgefasst. Das Ende hat im Verhältnis zum Rest des Buches auch eine angemessene Länge und der Leser kommt auf seine Kosten. Es gibt einen roten Faden, dem gefolgt wird und die Autorin hat bisher noch nicht gegen ihre selbstaufgestellten Gesetze und Regeln verstoßen. CITY OF GLASS wartet mit genau der richtigen Mischung aus Spannung und Emotionen auf, letztere werden beim Lesen auf den Leser übertragen und es ergibt sich alles in allem ein rundes Bild vom dritten Band.

Ich kann nicht meckern. Ein spannendes Buch, dass den Leser auch emotional mit auf die Reise nimmt, das auch einen perfekten Abschluss für die Schattenjäger gebildet hätte und mir ganz und gar positiv in Erinnerung bleiben wird. THE MORTAL INSTRUMENTS - CITY OF GLASS wird mit 5 Babyfläschchen bewertet. 🍼🍼🍼🍼🍼

Die Punkteverteilung im Einzelnen:
Cover: 1
Schreibstil: 10
genrespezifische Aspekte: 1
Charaktere: 15
Handlung: 15
Ende: 10
Gesamtpunktzahl: 52 von 60 Punkten


Sonntag, 12. März 2017

Update #2: SuB für die Nimm12-Challenge von ReadingVanni und Nicole

In diesem Post habe ich euch von der Nimm12-Challenge von ReadingVanni und ihrer Freundin Nicole erzählt und meinen SuB für die Challenge aufgelistet. In diesem Post gab es das erste Update zum SuB und ich habe euch verraten, welches Buch das Challenge Buch für den Monat Februar war. Heute ist es Zeit für ein weiteres Update, da der März ja auch schon fast zur Hälfte rum ist und ich das Buch für diesen Monat bereits gelesen habe. ;-)

Freitag, 10. März 2017

Rezension: The Mortal Instruments - Cit of Ashes (Die Chroniken der Unterwelt - City of Ashes) von Cassandra Clare

Band 2 einer 6-teiligen Reihe von Cassandra Clare, die bereits auf englisch (Margaret K. McElderry Books) und auf deutsch (Arena) vollständig erschienen ist. Gebunden kosten die Bücher 17,99€ bzw. 17,95€ und als Taschenbuch 7,99€ bzw. 13,99€. ebooks und Hörbücher sind ebenfalls erhältlich.


Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Doch was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal - und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt.

Freitag, 3. März 2017

Rezension: A casual vacancy (Ein plötzlicher Todesfall) von J.K. Rowling

Der Einzelband ist 2012 bei Little Brown and Company erschienen, im selben Jahr erschien die deutsche Übersetzung im Carlsen Verlag. Dies ist J.K. Rowlings erster Roman für Erwachsene, der gebunden 24,90€ und in der Taschenbuchausgabe 8,95€ auf englisch und 11,99€ auf deutsch kostet. Ein Hörbuch ist ebenfalls erschienen. 


Als Barry Fairbrother mit Anfang vierzig plötzlich stirbt, sind die Einwohner von Pagford geschockt. Denn auf den ersten Blick ist die englische Kleinstadt mit ihrem hübschen Marktplatz und der alten Kirche ein verträumtes und friedliches Idyll, dem Aufregung fremd ist. Doch der Schein trügt. Hinter der malerischen Fassade liegt die Stadt im Krieg. Krieg zwischen arm und reich, zwischen Kindern und ihren Eltern, zwischen Frauen und ihren Ehemännern, zwischen Lehrern und Schülern. Und dass Barrys Sitz im Gemeinderat nun frei wird, schafft den Nährboden für den größten Krieg, den die Stadt je erlebt hat. Wer wird als Sieger aus der Wahl hervorgehen – einer Wahl, die voller Leidenschaft, Doppelzüngigkeit und unerwarteter Offenbarungen steckt?

Donnerstag, 23. Februar 2017

Nachzuholende Rezensionen oder auch 2017 - das Jahr der Rereads

Ich bin wahrlich keine fleißige Rezensentin.  Aber ich habe letztes Jahr mit dem Jahreswechsel viel nachgedacht und würde in diesem Jahr gerne mehr Rezensionen schreiben und noch Ausstehende nachholen. Was mir noch im Gedächtnis geblieben ist oder wozu ich mir Notizen gemacht habe, kann gleich in Angriff genommen werden, bei anderen Büchern wird ein reread erforderlich sein, auch vor dem Hintergrund, dass es nicht gerecht den Büchern und Autoren gegenüber wäre, ihre Bücher jetzt vor dem Hintergrund meines neuen Bewertungssystems zu besprechen ohne sie noch einmal unter dem Banner selbigen gelesen zu haben.
Ich möchte dieses Jahr mehr bloggen, endlich eine gewisse Regelmäßigkeit hineinkriegen und mich mehr mit der Buchwelt austauschen, auch wenn ich dann vielleicht ein oder zwei Bücher weniger im Monat lese. Denn was haben wir alle denn von prall gefüllten Lesemonaten, wenn wir dann doch nicht über die Bücher sprechen? Genau, ziemlich wenig. 
Deswegen dachte ich mir, dass ich, um euch zu zeigen, welche Buchrezensionen euch hoffentlich schon sehr bald erwarten werden und um selbst nicht den Überblick zu verlieren und eine kleine Priorisierung für mich selbst vorzunehmen, eine (erste) Liste zusammenstelle und euch heute präsentiere.

Mittwoch, 15. Februar 2017

Rezension: Shatter me (Ich fürchte mich nicht) von Tahere Mafi


SHATTER ME, auf deutsch ICH FÜRCHTE MICH NICHT von Tahere Mafi ist 2011 bei Harper Collins erschienen, die deutsche Ausgabe wird seit 2012 vom Goldmann Verlag vertrieben. 
Die englische Hardcoverausgabe kostet ca. 12,99€ und die Taschenbuchausgabe dürfte um die 7€ kosten. Ein deutsches Taschenbuch ist noch nicht erschienen, die gebundene Ausgabe kostet 16,99€. Weiterhin sind ebook-Versionen erhältlich, das Deutsche kostet 13,99€.
SHATTER ME (ICH FÜRCHTE MICH NICHT) ist der Auftakt einer sowohl auf englisch als auch auf deutsch bereits vollständig erschienenen Trilogie.


UNRAVEL ME (RETTE MICH VOR DIR)
IGNITE ME (ICH BRENNE FÜR DICH)


 Juliette war ihr Leben lang eine Ausgestoßene, eine Gefahr, ein Monster, das zum Schutz der anderen weggesperrt wurde. Denn ihre Berührung ist schmerzhaft für jeden. Dann wollen die Machthaber ihrer fast zerstörten Welt ihre tödliche Gabe als Waffe für ihre Zwecke benutzen. Doch Juliette wehrt sich - dagegen, ein Monster zu sein, dagegen, als Waffe missbraucht zu werden. An ihrer Seite steht ein junger Mann aus Juliettes Vergangenheit, zu dem sie sich seit langem hingezogen fühlt. Ihm nahe zu sein ist was sie sich ersehnt - doch gleichzeitig fürchtet sie sich davor, denn ihre Berührung bereitet nicht nur Schmerzen, sondern kann sogar töten ...


Mittwoch, 8. Februar 2017

Rezension: Die for Her (Revenants 2.5) von Amy Plum


DIE FOR HER ist eine zwischen dem zweiten und dritten Band der REVENANTS-Trilogie von Amy Plum spielende Kurzgeschichte, die aus der Sicht von Jules erzählt wird und sich inhaltlich sehr mit dem zweiten und dritten Band überschneidet.
Der deutsche Titel lautet VON TRÄUMEN ENTFÜHRT und ist wie die englische Ausgabe nur als ebook erhältlich. 



Ich kann sie nicht aufgeben. Der Gedanke, ohne sie sein zu müssen, zerreißt mir das Herz. Und ich werde alles dafür geben, sie für mich zu haben …Als ich Kate das erste Mal traf, rettete ich ihr das Leben.
Das ist mein Schicksal: anderer Menschen Leben zu bewahren.
Doch dieses Mal sollte es anders werden. Sie kam mit Vince zusammen, der wie ein Bruder für mich ist. Und als ich es merkte, war es bereits zu spät: Ich habe Gefühle für Kate, bin ihr verfallen, will jede Sekunde bei ihr sein …
Wird es Jules gelingen, Kate für sich zu gewinnen? 

Diese Geschichte einer verbotenen Liebe erzählt den Roman "Von der Nacht verzaubert" aus einer anderen Perspektive..

Mittwoch, 1. Februar 2017

Update: SuB für die Nimm12-Challenge von ReadingVanni und Nicole

In diesem Post habe ich euch von der Nimm12-Challenge von ReadingVanni und ihrer Freundin Nicole erzählt und meinen SuB für die Challenge aufgelistet. Er kam mir doch recht dünn vor und in der Tat habe ich wie bereits angekündigt, ein Update vorzunehmen, weil ich so einige Bücher vergessen habe. Heute, passend zum Einstieg in den Februar und zur Ausrechnung des Buches für diesen Monat, ist es soweit. Hier kommt der Update zu meinem SuB.


Rezension: ELANUS von Ursula Poznanski


ELANUS kostet 14,95€ als Klapperbroschur mit Spotlack und Prägung, als e-book 12,99 und ist 2016 im Loewe Verlag erschienen. ELANUS ist ein weiterer Jugendbuch-Thriller aus der Feder von Ursula Poznanski. Es ist ein Einzelband. 
Jona ist 17 Jahre alt und ein Genie. In einer fremden Stadt zieht er zu einer Gastfamilie,um dort eine renommierte Universität zu besuchen. Doch Jona hat auch Probleme mit seinen Mitmenschen umzugehen. Wer ihm seine Telefonnummer gibt, den hat er in der Hand und schickt ihm seinen kleinen besten Freund hinterher - die vom ihm eigens konstruierte Drohne Elanus. Mit ihr spioniert er die Geheimnisse seiner Mitmenschen aus, um sie in der Hand zu haben - bis er auf ein Geheimnis stößt, das er niemals hätte entdecken sollen - denn nun ist sein Leben in Gefahr ...

Mittwoch, 25. Januar 2017

Rezension: These Broken Stars - Lilac und Tarver



THESE BROKEN TARS - LILAC UND TARVER von Amie Kaufman und Meagan Spooner ist im Original (THESE BROKEN STARS) bei Hyperion erschienen, die deutsche Übersetzung findet ihr bei Carlsen. Es ist der erste Band einer Trilogie, deren zweiter Band Ende letzten Jahres erschienen ist und deren finaler Band im Juli 2017 erscheinen soll. Das Hardcover kostet 19,99€ und das e-book ist für 13,99€ erhältlich. 

These Broken Stars - Jubilee und Flynn (Carlsen, 25.11.16)
These Broken Stars - Sofia und Gideon (Carlsen, 28.7.17)


Es ist nur eine flüchtige Begegnung, doch dieser Moment auf dem größten und luxuriösesten Raumschiff, das die Menschheit je gesehen hat, wird ihr Leben für immer verändern. Lilas ist das reichste Mädchen des Universums, Tarier ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen. Nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken - außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren Icarus. Als das Unfassbare geschieht, müssen Lilas und Tarier auf einem fremden Planeten ums Überleben ringen. Zu zweit gegen die Unendlichkeit des Alls ...

Dienstag, 24. Januar 2017

Challenge von ReadingVanni und Nicole: Nimm12-Challenge

Vanessa von ReadingVanni und ihre Freundin Nicole haben sich für dieses Jahr eine interessante SuB-Challenge ausgedachte, die Nimm12-Challenge. Eigentlich wollte ich ja keine Challenges außer Lisas Lets read it in English Challenge machen, mein Jahr wird so schon herausfordernd genug, aber ich fand die Idee, so den SuB kleiner zu machen, ist einfach mal eine andere und interessante Idee. 

Mittwoch, 18. Januar 2017

Buchdiskussion: PRETTY LITTLE LIARS - VICIOUS von Sara Shepard

Heute gibt es eine Buchdiskussion von mir und keine Rezension. Ich habe einfach zu viel zu diesem Buch loszuwerden und würde das gerne breiter treten, als es mir in einer spoilerfreien Buchrezension möglich ist. Wer den letzten Band der 16-teiligen PRETTY LITTLE LIARS Reihe von Sara Shepard also noch nicht gelesen hat und diesen noch lesen möchte, ohne zu viel darüber zu wissen, der sollte jetzt diesen Post schließen und nach dem Lesen des Buches zurückkehren.

Finaler und 16. Band der PRETTY LITTLE LIARS Reihe von Sara Shepard. Bis auf die letzten zwei Bände sind bereits alle Bücher auf deutsch bei cbj/cbt erschienen.
Die Bücher bilden die Basis einer sehr erfolgreichen TV-Serie mit gleichnamigem Titel, die momentan in der 7. Staffel in Produktion ist, wobei es eventuell die finale Staffel sein wird, die Entscheidung darüber soll allerdings noch ausstehen.




Alis perfider Plan findet seinen Höhepunkt: Sie hat ihren eigenen Tod vorgetäuscht, um die Pretty Little Liars für den Rest ihres Lebens ins Gefängnis zu bringen. Die 4 Freundinnen müssen Ali finden - denn nur so können sie ihre Unschuld beweisen - doch bleibt ihnen genug Zeit?

Freitag, 13. Januar 2017

Bewertungssystem 2017

2016 hat mein Blog angefangen, sein Design zu verändern. Diesee Vorgang ist noch lange nicht abgeschlossen, vieles soll sich hier noch äußerlich ändern. Nicht nur äußerlich, auch innerlich soll der Blog eine Veränderung durchmachen. Und dazu gehört für mich (mal wieder) die Einführung eines neuen Bewertungssystems.

Donnerstag, 12. Januar 2017

Booktalk: Harry Potter and the cursed child

Hallo ihr lieben Leseratten, Freunde des Magischen und Fans von Harry Potter!
Heute gibt es keine Rezension, sondern einen langen, spoilerbehafteten Booktalk zu HARRY POTTER AND THE CURSED CHILD (HARRY POTTER UND DAS VERWUNSCHENE KIND), dem Screen Play an dem sich die Fangemeinde spaltet. Ich sage ganz bewusst Screen Play, weil es eben genau das ist: Ein Script. Kein Buch. Nein, Leute, es ist immer noch kein achter Harry Potter Band und wer das bis jetzt immer noch nicht verstanden hat, der bereitet mir gleich ganz sicher Kopfweh. Ich werde sicherlich auch noch bei meiner Meinung auf ein paar wesentliche Unterschiede zwischen einem Theaterskript und einem Buch zu sprechen kommen, um zu unterstreichen, warum ich die Leute, die schreien, dass es das schlechteste HP BUCH sei und dass BAND ACHT sch**** sei, schütteln und mittlerweile nur noch "DAS IST KEIN BUCH UND AUCH KEIN ACHTER BAND!" anschnauzen möchte. Ich hoffe, hier fühlt sich niemand beleidigt und ich will auch gar nicht behaupten, dass dieselben Leute, die sagen, dass sie die Geschichte doof fanden, blöd wären oder falsch lägen. Mich stört es nur wahnsinnig, dass so viele Menschen da draußen es wie einen 8. Buchband behandeln, was dieses Theaterstück, dessen Skript so viele von uns gelesen haben, eben nun mal einfach nicht ist.

So, genug der Vorrede, kommen wir erst einmal zum Inhalt, für all diejenigen, die sich vielleicht nicht mehr genau erinnern oder noch nicht so genau damit beschäftigt haben, weil sie noch unschlüssig sind, ob sie es noch lesen wollen (ich selbst habe mich aus diesem Grund lange von Blogeinträgen/Youtube-Vidoes zu HARRY POTTER AND THE CURSED CHILD ferngehalten):

Mittwoch, 11. Januar 2017

Rezension: Unravel me (Rette mich vor dir) Tahereh Mafi

Vor ein paar Tagen habe ich Band 2 der JULIETTE CHRONICLES von Tahere Mafi beendet und auch heute noch bin ich unschlüssig, ob ich das Buch lieben soll oder nicht. Warum ich so zerrissen bin, könnt ihr in diesem Post erfahren.


Erschienen: Februar 2013, September 2013 auf Deutsch
Seitenzahl: 480 (Gebundene Ausgabe) (deutsche Ausgabe 416)
Verlag: Harper Collins, Goldmann (deutsche Ausgabe)
Preis: 17,18€ (gebunden), 8,30€ (TB), 6,77€ (ebook); deutsche Ausgaben: 16,99€ (HC), 9,99€ (TB), 8,99€ (ebook)
Autorin: Tahereh Mafi


1. Shatter me (Ich fürchte mich nicht)
3. Ignite me (Ich brenne für dich)


Ich finde die deutschen Cover wesentlich schöner. Sie strahlen Anmut, Eleganz und Schönheit aus. Und haben keinen Cover Change wie die Englischen. Was es da immer mit dem Auge auf sich hat, weiß ich nicht. Für mich hat sich bisher kein Zusammenhang mit der Geschichte ergeben, wohingegen ich die deutschen Cover damit verbinde, dass Juliette (allein) gegen das Reestablishment steht.





Juliette und Adam ist die Flucht vor dem Reestablishment geungen. Sie haben Flucht im Omega Point gefunden, dem Rebellenstützpunkt, in dem fast jeder wie Juiette ist - mit einer übernatürlichen Fähigkeit begabt. Hier kann sie mehr über ihre Fähigkeit und deren Einsatz lernen, um gemeinsam mit den Rebellen gegen das Regime anzukämpfen. Und sie kann mit Adam zusammen sein. Doch das Unfassbare geschieht: Adam ist nicht mehr immun gegenüber Juliettes Berührungen. Das junge Glück scheint zu zerbrechen und der Kampf gegen das Reestablishment rückt unaufhaltsam immer näher. Dann taucht auch noch Warner auf der Bildfläche auf, der Juliettes Fähigkeit gegenüber immun ist - und der ihr seine Liebe deklariert.

Dienstag, 10. Januar 2017

Buchvorstellung: Sing Mal - Erste Kinderlieder

Heute gibt es von mir eine für meinen Blog etwas untypische Buchvorstellung: Ein Kinderbuch, von dem meine Tochter und ich so begeistert sind, dass ich es euch für eure eigenen Kinder, kleinen Geschwister, Kusinen/Cousins, Nichten/Neffen, Kinder von Freunden, ... ans Herz legen möchte. Wessen kleiner Engel Musik liebt und es liebt zu singen, für den ist SING MAL - ERSTE KINDERLIEDER aus dem Carlsen Verlag genau das Richtige.  


Freitag, 6. Januar 2017

Buchgedanken: Marathoning Series

Hallo ihr lieben Leserratten!
Heute geht es um das Thema “Marathoning Series“, wie ihr dem Titel entnehmen könnt. Ein deutscher, schöner knackiger Begriff ist mir leider nicht eingefallen, weiß jemand von euch vielleicht einen? Es geht auf jeden Fall darum, eine Buchserie komplett oder in den bei euch vorhandenen Teilen wie bei einem Marathonlauf so schnell wie möglich hintereinander weg zu lesen. Passt der Begriff Lesemarathon? Ich finde, nicht so richtig, weil es bei denen darum geht, möglichst viel in einer bestimmten Zeit zu lesen... Im folgenden möchte ich meine Gedanken und Erfahrungen zum Marathonlesen von Buchreihen mit euch teilen.

Mittwoch, 4. Januar 2017

Happy New Year 2017

Ihr lieben Leseratten!

Ich wünsche euch ein frohes neues Jahr 2017. Seid ihr gut ins neue Jahr gestartet? Mögen eure Vorhaben und guten Vorsätze realisiert werden, ihr gesund bleiben und ein erfolgreiches und glückliches Jahr 2017 verbringen. Dazu wünsche ich euch natürlich auch viele vergnügliche, spannende und mitreißende Lesestunden mit vielen großartigen Büchern.