Freitag, 9. Juni 2017

Booktalk: Englische Kriminalgeschichten (Wallace, Christie, Sayer)


Das Buch ist bereits 2008 im dtv Verlag erschienen, kostet 8,90 und hat ca. 127 Seiten, von denen eine Hälfte in englischer und die andere in deutscher Sprache geschrieben ist, sodass sich Originaltext und Übersetzung immer gegenüberstehen. Das Buch enthält je eine Kurzgeschichte der Autoren Wallace, Christie und Sayer.


Die englischen Kriminalkurzgeschichten haben mich ehrlich gesagt nicht begeistern können. Sie haben mich weder gefesselt, noch fand ich sie sonderlich spannend. Das einzig Empfehlenswerte, das ich über dieses Buch sagen kann ist, dass ich es Englischleseanfängern sehr empfehlen kann, weil auf der gegenüberliegenden Seite der Text auf deutsch abgedruckt ist. Wenn man also mal nicht mitkommt, kann man sich ganz einfach an den deutschen Text halten und ist wieder auf dem Laufenden. Die Geschichten lassen sich jedoch teilweise schwer lesen, weil die Sätze sehr lang und verschachtelt sind und die sprachliche Ausarbeitung nun einmal nicht dem Schulenglisch entspricht, welches in unseren Schulen gelehrt wird.


Wer Kriminalgeschichten und die drei Autoren mag oder sich ein Buch wünscht, mit dem er seine Englischlesekenntnisse erproben kann, der sollte sich dieses Büchlein vielleicht mal anschauen. Die Kenntnisse sollten allerdings bereits auf seinem sehr guten Level sein, andernfalls dürfte de rBlick oft auf die rechte Seite gleiten, auf der sich der deutsche Text befindet.